Passa al contenuto

Kostenloser Versand in DE

Verlängertes Rückgaberecht für 30 Tage

Kauf auf Rechnung mit Klarna

    Zuschnitt von Fensterfolien

    Zuschnitt von Fensterfolien

    Fensterfolien richtig zuschneiden

    Das Anbringen einer Fensterfolie geschieht zum einen aus optischen Gründen, um beispielsweise ein dekoratives Motiv zu gestalten. Die Folien können aber auch dem Licht- und Wärmeschutz dienen und effektiv UV-Strahlen, Hitze und Licht fern halten. Wichtig für ein schönes Ergebnis ist der perfekte Zuschnitt der Folie.Bei der Auswahl der Folie gibt es sowohl statische Fensterfolien als auch Selbstklebende. Der Zuschnitt erfolgt aber bei allen Varianten auf die gleiche Art und Weise. Glasfolien lassen sich sehr gut und passgenau zuschneiden. Hierzu sollte man sich im ersten Schritt einmal die Beschaffenheit der Fenster anschauen. Ältere Fenster haben häufig die Eigenart, dass der Fensterkitt relativ ungleichmäßig verteilt ist. An neueren Fenstern befindet sich meist Silikon oder Ähnliches Füllmaterial, was meist etwas sauberer und gerade für verstrichen ist. Auch Gummi- oder Kunststoffleisten werden hier verbaut. Beim Bekleben der Fenster ist darauf zu achten, dass die Verfugungen nicht beschädigt werden.

    Zuschnitt am Fenster

    Die Sichtschutzfolie lässt sich direkt am Fenster zuschneiden. Das Zuschneiden erfolgt im Zuge des Aufklebens. Die Folie wird in etwa in der Größe der zu beklebenden Fläche vorgeschnitten. Sie sollte dabei am Rand etwa 2-3 cm überlappen. Anschließend wird die Folie nach Anleitung aufgebracht und glatt gestrichen. Hier ist es wichtig, die Folie mit einem Rakel fest in die Ecken zu drücken. Die überlappenden Seiten können nun mit einem Cuttermesser vorsichtig und gerade abgeschnitten werden. Hierbei lässt es sich in der Regel nicht vermeiden, dass ein dünnerer Streifen des Fensters zu sehen ist, auf welchem keine Folie liegt.

    Fensterfolie wird für Fenster zugeschnitten

    Der Zuschnitt am Fenster kann auch erfolgen, ohne dass die Folie aufgeklebt wird. In diesem Falle lässt man die Schutzfolie noch an der Sichtschutzfolie haften. Erst nach dem Zuschnitt wird die Folie abgezogen und die Sichtschutzfolie aufgebracht.

    Zuschnitt mit Schablone

    Eine weitere Möglichkeit die Folie zuzuschneiden ist, eine Schablone zu verwenden. Hierzu benötigt man eine zweite Folie. Diese sollte relativ weich sein. Die Folie wird auf die zu beklebende Fensterfront gelegt. Mit einem speziellen Metallprofil wird die Folie bis in die Fensterecken gedrückt. Dabei muss man sehr genau arbeiten. Ist die Folie sodann zugeschnitten, wird sie auf die eigentliche Sichtschutzfolie aufgelegt. Mit einem Cuttermesser kann nun der Zuschnitt entlang der Schablone erfolgen.

    Rakel Set von Marapon für Milchglasfolien

    Zuschnitt nach Maß

    Der Zuschnitt der Glasfolie ist auch möglich anhand der zuvor genommenen Maße. Hierzu benötigt man ein Maßband oder einen Zollstock. Das Fenster oder die Tür, welche beklebt werden sollen, müssen nun sehr genau ausgemessen werden. Hierzu legt man das Maßband oder den Zollstockstock an drei Stellen der Fläche an. So sollte einmal der obere Teil ausgemessen werden, einmal der Untere und einmal der mittlere Teil. Dies gilt sowohl für die Breite als auch für die Höhe.
    Darüber hinaus sollte man noch 5 mm Luft in Abzug bringen. Die genommenen Maße über trägt man dann auf die Schutzfolie. Mit einem Cuttermesser kann man die Seiten der Folie dann vorsichtig zuschneiden. Ein eventueller Überstand der Folie nach dem Aufbringen auf die Front kann dann noch einmal mit einem scharfen Messer nachgearbeitet und entfernt werden.

    Kostenloser Versand

    Produkte kostenfrei liefern lassen
    mit 30 Tagen verlängertem Rückgaberecht.

    1-2 Tage Lieferzeit

    Alle Produkte aus unserem Shop sind auf Lager. 24h deutscher Service.

    Sicher & Schnell zahlen

    Paypal, Kreditkarte, Klarna-Rechnung, Amazon Pay uvm.