Passer au contenu

Kostenloser Versand in 🇩🇪 ab 29,90 €

Verlängertes Rückgaberecht für 30 Tage

Kauf auf Rechnung mit Klarna

Kostengünstiger Versand nach 🇦🇹 🇪🇸 🇫🇷 🇮🇹

    Einbruchschutz Fenster: Nicht nur in Krisenzeiten sinnvoll

    Einbruchschutz Fenster: Nicht nur in Krisenzeiten sinnvoll

    Die Überschrift dieses Artikels klingt eventuell wie eine Schlagzeile in der Bild, jedoch haben wir es für sinnvoll gehalten, auch dieses - mit Fensterfolie eingewickelte Thema anzusprechen. Fenstertüren, Fenster und Türen, Balkontüren - Einbrecher schrecken heutzutage vor nichts mehr zurück und nutzen meist verschiedene Eingänge, um in Ihr Heim zu gelangen.

    Das ist keine Angstmache, sondern tatsächlich Realität. Berufsverbrecher sehen die Welt nämlich mit ganz anderen Augen. Wohnungseinbrüche sind für sie eine Art Freizeitbeschäftigung, denn immerhin machen viele Menschen es solchen Rebellen viel zu einfach.

    Die Einbruchzahlen steigen vor allem in einer Pandemie oder im Krieg (logischerweise) mächtig an. Das hat einfach nur den Grund, dass die Menschen ein wenig verunsichert sind und daher versuchen alles einzuhamstern, was sie erbeuten können. Selbst der Anwalt von nebenan, könnte dann zu einem Einbrecher werden, wie wir es aus der Serie Better Call Saul oder Breaking Bad kennen. Breaking Glas wäre dann wohl die Serie, welche die realen Einbrecher drehen würden.

    Aber Spaß beiseite: Weiter unten haben wir einige Fenster Sicherheitsstufen/Tipps aufgeführt, welche den Piloten der Serie (erster Probestreifen, welcher bestimmt, ob die Serie gedreht wird) gleich wieder abstürzen lassen.

    Fenstersicherung, Einbruch, Einbruchsicherung Fenster und andere Begriffe, überschwemmen die Suchmaschinen immer wieder (vor allem in Krisenzeiten). Wir haben uns intensiv mit den Themen beschäftigt und viel recherchiert, um unsere Leser über alles Notwendige aufzuklären. Nebenher finden sich weiter unten eine Menge nützlicher Tipps - nicht nur, wie man Sicherheitsglas, sondern auch normales Glas im ganzen Haus oder der Wohnung ordentlich absichert. Diese Tipps finden Sie in dem Umfang, auf keiner anderen Seite.

    Man braucht sich im Grunde nicht zu viele Sorgen zu machen, denn Einbrecher sind meist recht feige und schlagen daher nur zu, wenn der etwaige Bewohner nicht da ist. Wenn man sozusagen das Brecheisen nicht auf dem Balkon liegen lässt und einige simple Regeln befolgt, gelingt es dem 0815 Einbrecher nicht Ihnen Ihr Gold, Ihre Wertsachen, Playstation, Designerklamotten oder Freundin zu stehlen. Aber ernsthaft: Man muss sein Fenster zu jeder Zeit einbruchsicher halten.

    Fenster Sicherheit - Stets ein großes Thema

    Fensterflügel sind sehr beliebte Ziele des erfahrenen Einbrechers. Sie stehen merkwürdigerweise in sehr vielen Häusern im Sommer über Monate hinweg einfach auf Kippe. Wahrscheinlich will man hier die paar Cents sparen, die der Betrieb einer Klimaanlage kosten würde oder aber man hat einen guten Grund, derart unvorsichtig sein zu müssen.

    Wie auch immer: Lesen Sie diesen Artikel unbedingt möglicht aufmerksam durch, sodass Ihnen nichts entgeht. Nehmen Sie sich dafür ruhig genügend Zeit, um reichlich Informationen zu sammeln und sich gegen etwaige Überfälle zu wappnen. Das ist ein seriöses Thema und sollte dementsprechend ernst genommen werden.

    Schnappen Sie sich also jetzt noch flott einen Tee oder Kaffee sowie einen Notizblock und machen Sie sich während des Lesens Notizen oder erstellen Sie gleich einen Plan, bevor zur Tat geschritten wird, denn das macht der professionelle Einbrecher ebenso alles. Unsere Redaktion wünscht Ihnen viel Spaß beim Durchlesen des Artikels!

    Fenster gegen Einbruch sichern in 6 Schritten

    Fenster einbruchsicher machen - alles auf einen Blick:

    • Einbruchschutz Fenster nachrüsten (wenn noch nicht vorhanden)

    • Jetzt Fensterfolie kaufen und für zusätzlichen Sichtschutz sorgen

    • Fenster ordentlich dämmen, damit Verbrecher nicht mit dem Schraubenzieher eindringen können

    • Fenster Einbruchschutz Gitter kaufen, wenn man einen draufsetzen will

    • Sicherheitstechnik nachrüsten, wenn man noch keine hat (Alarmanlage, Kameras usw.)

    • Sicherheitsfolie wäre dann sozusagen noch die Kirsche auf der Sahnetorte

    Jeder kennt es: Wenn man in den Urlaub fährt und sich zum Beispiel ein Hotelzimmer nimmt - macht man sich über die Wertsachen im Safe trotzdem sorgen. Immerhin sind diese Hotelsafes ziemlich leicht zu stehlen. Man braucht einfach nur den Schrank anzusägen und schon kann man den Safe mitnehmen. Verbrecher schrecken vor allem in Krisenzeiten nicht vor sowas zurück. Ebenso kann auch das Personal mit dem Admin-Code antanzen und sich Ihre Wertsachen einhamstern.

    Die Lösung ist hier meist simpel. Man sollte seinen Laptop anmachen und einen Film oder Musik laufen lassen, wenn man nicht im Zimmer ist. Der Sound schreckt hartgesottene und erfahrene Diebe jedoch dennoch nicht ab, denn einige sind ganz schön gewitzt.

    Einbruchhemmende Fenster sind nicht in allen Hotels vorhanden, sodass man hier trickreich vorgehen muss, wenn man selbst gute Diebe überlisten möchte. Schließlich kommt nicht jeder Dieb ganz klassisch durch die Türe.

    Geheimtipp: Man kann einen Livestream laufen lassen und die Kamera des Laptops auf die Tür ausrichten. Mit dem Smartphone kann man diesen Livestream dann auch unterwegs ganz easy im Auge behalten.

    Sobald die Türe aufgeht und jemand hereingeht, kann man zurück spurten und der Sekretärin Bescheid geben, dass gerade jemand unbefugt das Zimmer betreten hat. Man kann natürlich auch selbst handeln, jedoch ist es ratsamer einfach das Personal zu informieren.

    Einbruchschutz Fenster: Wie schützt man sein Hab und Gut am besten

    Einbrecher mögen es die Kontrolle zu haben, bevor sie zuschlagen. Sie beobachten ihr Ziel daher aus der Ferne und glotzen auch gerne in die Fenster. Man muss kein Raketenwissenschaftler sein, um zu erkennen, dass in besonders teuren Häusern oder Wohnungen - manchmal viel zu holen ist.

    Ein teures Piano, schöne Gemälde an den Wänden oder aber ein großer Fernseher: Das ist zusammenfassend ein klares Indiz dafür, dass der Einbrecher Lust auf einen Einbruch bekommen kann. Es ist daher wie gesagt ratsam, sich eine Sicherheitsfolie oder eine andere Folie zu besorgen.

    Rc 1 und Rc 2 Nachrüstung - was ist das?

    Jeder Sicherheitsfachmann redet davon, aber was ist eine Rc1 (bzw. Rc2) Nachrüstung eigentlich? Die Begriffe Rc1 oder Rc2 stehen für eine überprüfte Serienklasse, die im Prinzip für besonders hochwertige Bauteile gilt. Ein gutes Beispiel sind Aufhebelschutz Fenster. Werden die Bauteile hier verwendet, können Einbrecher nur sehr schwer aufhebeln/eindringen, ohne einen Höllenlärm zu machen.

    Das trauen sie sich meist nicht, denn das wäre außerdem auch noch taktisch unklug. Wenn man auf Nummer sicher gehen will, dann sorgt man mit einem hochqualitativen Aufhebelschutz Fenster für zusätzliche Sicherheit (zum Beispiel in Kinderzimmern). Selbst Stars, wie etwa Martin Semmelrogge, empfehlen den Einsatz von Bauteilen der Widerstandsklasse Rc 2-N (spezielle Bezeichnung) in der Wohnung - zur eigenen Sicherheit.

    Pilzkopfverriegelung Fenster sind eine gute Sache

    Pilzkopfverriegelung Fenster und Türen sind in neuen Wohnungsgebäuden fast schon serienmäßig. Wer zum Beispiel Holzfenster im Schrebergarten hat, die ein Kleinkind mit einem Tritt aufbekommt, sollte sich eher über seine eigene Leichtsinnigkeit ärgern, als über den Einbruch selbst.

    Immerhin war man selbst auch mal ein Teenager und wenn der Alkohol fließt und jemand aus der Gruppe auf eine dumme Idee kommt, dann kann alles passieren. Ersetzt man also (wie in unserem Beispiel) seine Holzfenster im Schrebergarten durch moderne und hochqualitative Fenster, überlegen sich die halbstarken Jungspunde zweimal nach der Disko, ob sie versuchen das Fenster zu öffnen und Schabernack zu treiben.

    Fensterfolien Einbruchsschutz/Sichtschutz nutzen

    Wer seine Fenster wie in einem Aquarium ungetönt lässt, kann irgendwann vermutlich (vor allem in einer Erdgeschosswohnung) mit einer kleinen Überraschung rechnen, wenn derjenige z. B. vom Einkaufen nachhause kommt. Dabei kostet eine Fensterfolie nicht viel und ist schnell angebracht.

    Jetzt handeln, heißt die Devise: Ob beim Einbruch oder dem Schutz vor einem solchen. Wer unnötig lange überlegt - geht leer aus. Wer also jetzt noch lange überlegen muss, ob er 10 Euro für eine Fensterfolie ausgibt, gibt dem potenziellen Einbrecher mehr Zeit ins Fenster zu glotzen.

    Vor allem in den Niederlanden trifft man oftmals auf sehr gute Gegenden, in denen die Fenster sperrangelweit offenstehen und sich niemand um einen Einbruch Gedanken macht. Dies mag zwar früher noch recht gut funktioniert haben, jedoch haben sich die Zeiten geändert. Nach den ganzen Pandemien, Naturkatastrophen und der guten alten Globalisierung, vermischt sich die Population vor allem in Europa zunehmend.

    Aus diesem Grund ist es ratsam umzudenken und sein Fenster nicht ungetönt zu lassen. Der erste Schritt in Richtung Einbruchschutz ist gemacht, sobald man handelt und sich dazu entschließt etwas zu unternehmen.

    Wussen Sie schon: Als Faustregel gilt, dass man mit der günstigsten Option anfangen sollte, wenn man seine Umgebung (wie etwa Fenster und Türen) absichern will.

    Die 5 besten Einbruchschutz Fensterfolien und ihre Funktionen

    • Mattfolie (Wer den Einbrecher Matt setzen will, greift zu diesem Modell)

    • Milchglasfolie (Eine Milchglasfolie sorgt für absolute Blickdichte)

    • Anthrazitfolie (Lässt Licht durch, bei gleichzeitiger Blickdichte)

    • Blackoutfolie (Die beste Waffe gegen neugierige Glotzer)

    • Spiegelfolie (Damit sich der Einbrecher vor sich selbst erschreckt)

    Gute Fenster Tipps (Einbruchschutz)

    Erdgeschosswohnungen sind oftmals ein häufiges Ziel von unserem Herrn Einbrecher. Hier macht ihm das Aufhebeln nämlich besonders großen Spaß, besonders dann, wenn er Fenster mit einer geringen Widerstandsklasse vorfindet. Ein erweiterter Einbruchschutz, wie etwa ein Metallgitter, verhindert Einbrüche sehr effektiv. Immerhin kann selbst der aggressivste Einbrecher, der schon hunderte Fenster zerschlagen hat, auch nicht zaubern und solch einen Käfig mal eben verschwinden lassen.

    Es handelt sich hierbei also um einen perfekten Einbruchschutz (vor allem nützlich bei einem ständig gekippten Fenster), der nur mit einer megalauten Flex umgangen werden kann. Der einzige Weg, wie diese Art Einbruchschutz erfolgreich gemeistert wird, wäre wohl Säure. Der gewöhnliche Einbrecher von nebenan führt sowas aber sicher nicht in seinem Repertoire.

    Wie dem auch sei: Einbrüche gelingen oftmals nur den gewieftesten Einbrechern und das nur bei einem lahmen Verhalten des Beraubten. Wer glaubt, dass die Nachbarschaft immer freundlich ist, der irrt nämlich gewaltig. Selbst in der besten Gegend kann jemand wohnen, der es auf Ihre Wertsachen abgesehen hat. Sei es aus Neid, Habgier oder einfachso zum Spaß: Unfolierte Fenster sind ein gefundenes Fressen und das für jeden bösen Blick.

    Teure Luxusdinge möglichst hinter einer Sichtschutzfolie aufbewahren

    Mitdenken: Wenn etwas im Hotel auffällig ist oder aber die Google Kommentare bereits Negatives vermuten lassen, dann sollte man besser zweimal hinsehen. Teure Dinge nimmt man dann tagsüber lieber mit und verstaut sie sicher unter der Kleidung. Was das eigene Zuhause angeht, so gilt fast dieselbe Regel (außer, es passt jemand auf die Dinge auf).

    Balkontür absichern - ein wichtiger Schritt

    Der gewiefte Einbrecher kommt nicht etwa durch die Haustüre, sondern klettert entweder ins ungesicherte Fenster oder aber er kommt ganz klassisch durch die gekippte Balkontüre herein. Aus diesem Grund sollte man vor allem diese Bereiche bestmöglich absichern und eventuell sogar mit einem Bewegungsmelder ausstatten.

    Wer aus seinem Haus ein Smarthaus machen will, der sorgt dafür, dass man eine Benachrichtigung auf sein Smartphone erhält (nachdem der Bewegungsmelder aktiviert wurde), sobald sich etwas vor der Türe tut. Rüstet man dann auch noch mit einer Kamera nach, sehen die Chancen ganz gut aus, dass der Einbrecher sich mehrfach überlegt, ob er sich ins Haus oder in die Wohnung traut. Die Krone versetzt man dem Ganzen, wenn man dann noch eine Fensterfolie oder Milchglasfolie verwendet.

    Geheimtipp: Wenn nur die untere Hälfte des Fensters mit einer Folie abgedeckt wird, können die schönen Strahlen der Sonne zwar hineinscheinen, die schönen Blicke unseres Einbrechers jedoch nicht. Aber ernsthaft: Mit solch einer simplen Maßnahme, hat man bereits für einen recht wirkungsvollen Einbruchsschutz gesorgt und befindet sich dann sozusagen schon in der ersten Phase der Absicherung.

    Hund oder Sicherheitsmann anschaffen für noch mehr Sicherheit

    Ein Hund ist der beste Freund des Menschen, sagt man. Eine (wie wir finden) recht gute Lösung, um Einbrecher aus der Wohnung oder dem Haus zu verbannen. Ein Verbrecher macht sich ganz sicher in die Hose, wenn er Gebell hört.

    Unser Tipp: Man könnte theoretisch Hundegebell auf Band aufnehmen oder gleich auf Youtube gehen und es laufen lassen, sobald der Bewegungsmelder das Licht und die Kameras aktiviert.

    Vor allem in der Nacht ist das eine recht gute Idee. Auf diese Weise braucht man sich keinen Hund anzuschaffen und sich um ihn zu kümmern. Wer also eher ein Katzenfreund ist, der sollte sich entweder eine verdammt große und trainierte Katze anschaffen (ja, es gibt heutzutage tatsächlich Wachkatzen, die angreifen) oder gleich einen Tiger - aber die beste Idee ist es, einfach das Hundegebell auf dem Computer laufen zu lassen.

    Sicherheitstechnik aufrüsten

    Wie schon erwähnt ist der Trick mit dem Laptop und Livestream für Alleinreisende und/oder Hausbesitzer (bzw. Mieter) ein guter Anfang. Wer sich wie Scarface (Filmprotagonist) fühlen und so richtig übertreiben will (oder mehrere Millionen zu Hause bunkert), der kauft sich einen haufen Monitore und schließt diese an ein Tablet an.

    Nun müssen nur noch die Kameras aufgestellt werden und voilà - man kann in seinem Bett liegen, im Auto sein, in der Stadt oder sonst wo und gleichzeitig die Umgebung rund ums eigene Haus jederzeit online abchecken.

    Die 5 häufigsten Fehler

    • Gekippte Fenster und/oder gekippte Fenstertüren (vor allem bei Abwesenheit)

    • Schlechte Einbruchhemmung (keine Sicherheitsfolie/Fensterfolie)

    • Kein Fenster Einbruchschutz (aussen) wie etwa ein Metallgitter

    • Unachtsamkeit (Einbruchschutz amateurhaft installiert, Nichtbeachtung aller Einbruchsmethoden usw.)

    • Kein Sicherheitsglas (bzw. kein Einbruchschutz Fenster - innen)

     

    Fazit

    Der Einbruchsschutz ist definitiv ein sehr gewichtiges Thema: Wenn man alles richtig macht und zumindest Fenster sowie Fenstertüren mit einer Mattfolie auskleidet, reduziert man das Risiko eines Einbruchs jedoch enorm. Alles in allem kann man also zusammenfassend sagen, dass Fenster und Türen die beliebtesten Eingänge für Einbrecher darstellen. Viele würden nun behaupten, dass es ohnehin die einzigen wären, jedoch ist das nicht wahr.

    Wer ein wenig weiter denkt, kann viele Defizite entdecken (und folglich weitere Eingänge). Kommt nämlich der Boss einer Gang mit zum Spielen, so wird er die nachfolgend aufgeführten Schwachstellen sehr vieler Billighäuser erkennen und garantiert ausnutzen.

    Wer nämlich beim Bau seines Hauses gespart und sich etwa dünne Wände gekauft hat, braucht sich nicht zu wundern, wenn sein vermeintlich komplett abgesichertes Schloss, am Ende doch ganz easy ausgeraubt wird.

    Man kennt diese Szenen vor allem aus amerikanischen Social Media Beiträgen: Plötzlich haut jemand mit der Faust ein Riesenloch in die Wand und man wundert sich, wie das denn passieren konnte.

    Dabei ist es möglich, das man selbst sozusagen im Glashaus sitzt und die Stabilität der eigenen Wände nicht kennt. Jetzt braucht man sich nur einmal vorzustellen, was passiert, wenn Al Capone Junior mit dem Hammer antanzt.

    Professionelle Diebe lassen sich von dem ganzen Schnickschnack nämlich nicht abschrecken und zwar vor allem dann nicht, wenn sie eine Schwachstelle entdeckt haben. Selbst ein Tunnel könnte alle Tipps und Tricks der Welt vernichten, denn es rechnet einfach niemand damit, wenn jemand derart clever vorgeht.

    Aus diesem Grund muss man selbst möglichst gewieft sein und versuchen so zu denken, wie ein Einbrecher. Nur auf diese Weise kann man ihn nämlich möglichst effektiv aufhalten und sich mithilfe einer simplen Fensterfolie - sprichwörtlich gar nicht erst in seine Karten schauen lassen.

    Wir wünschen Ihnen ein rundum sicheres Heim und raten allen Lesern dazu, sich Gedanken darüber zu machen, ob man nicht doch jetzt sofort den ersten Schritt gehen sollte, um sein Vermögen vor einem Einbruch (und/oder Raub) zu schützen.

    Viele Menschen kleiden sich in Notsituationen immerhin mit wichtigen Artikeln, wie Klopapier, Büchsen und anderem Kram ein, jedoch denken leider nur wenige an die Gefahr eines Einbruchs. Wenn es dann geschehen ist, schütteln alle den Kopf und schieben die Schuld auf die Situation, aber bloß nicht auf die eigene Unachtsamkeit.

    In diesem Sinne: Wer am falschen Ende spart, läuft auf einem schmalen Grat.

    Kostenloser Versand

    Produkte kostenfrei liefern lassen
    mit 30 Tagen verlängertem Rückgaberecht.

    1-2 Tage Lieferzeit

    Alle Produkte aus unserem Shop sind auf Lager. 24h deutscher Service.

    Sicher & Schnell zahlen

    Paypal, Kreditkarte, Klarna-Rechnung, Amazon Pay uvm.