Wohntrends 2021

Wohntrends 2021

Wohntrends 2021: Wohnen in herausfordernden Zeiten

Keine Sorge, wir werden jetzt nicht das unliebsame „C“-Wort erwähnen, dessen wir alle längst überdrüssig geworden sind. Doch es ist nun einmal so, dass wir uns inmitten einer Pandemie befinden und dies unmittelbaren Einfluss auf die Gestaltung unserer eigenen vier Wände hat. Schließlich stellen sie derzeit unseren Lebensmittelpunkt dar. Das bedeutet, dass die Wohntrends 2021 davon geprägt sind, durch optische Highlights Freude und Abwechslung in unseren Alltag zu bringen.

Homeoffice, distance learning: Work-Life-Balance im eigenen zu Hause

Den Großteil unserer Freizeit verbringen wir derzeit daheim. Doch nicht nur das, wer kann, macht dieser Tage Homeoffice. Der Umstand, dass es keine räumliche Trennung zwischen Arbeit und Entspannung gibt, stellt unsere Work-Life-Balance auf die Probe. Glücklich sind diejenigen, die zumindest einen zusätzlichen Raum zur Verfügung haben, der als Büro genutzt werden kann.
Befindet sich die ganze Familie im Homeoffice und Distance Learning ist die Situation noch um ein Vielfaches herausfordernder. Beim Bezug einer neuen Wohnung oder Eigenheims wird sich dies auch langfristig in einem Trend zu zusätzlichen Zimmern widerspiegeln.
Im Arbeitsbereich sind Struktur und Ordnung wichtig. Die Möbel müssen sinnvoll und ergonomisch sein und das Rundherum sollte möglichst wenig Ablenkung bieten. Alle anderen Bereiche der Wohnung dienen hingegen der Entspannung. Kissen, Decken und Teppiche im Ethno Style sind richtige Hingucker die für viel Gemütlichkeit sorgen.

Heimtextilien zeichnen sich durch einen Mix aus unterschiedlichen Strukturen aus, häufig in der Kombination mit weichem, rundem Cord. Vorhänge, Rollos oder eine bunte Fensterfolie bringen ebenso Abwechslung. Die Farbtrends bei Wohngegenständen und Wänden bleiben weiterhin Pastelltöne. Durch die natürlichen Farben fühlen wir uns geerdet. Dies geht Hand in Hand mit dem nächsten Trend: Natürlichkeit.

modernes Wohnzimmer mit Spiegelfolie an Fenster

Wohnen im Einklang mit der Natur

Die Pandemie hat dazu geführt, dass wir unseren bis dahin gewohnten Lebensstil in Frage stellten. Dies hat einen bereits vorher präsenten Trend in allen Lebensbereichen verstärkt: Nachhaltigkeit.
Die Energiebilanz unserer eigenen Vier Wände sollte möglichst neutral sein. Durch gute Dämmung der Außenwände, aber auch der Fenster, etwa durch eine Sonnenschutzfolie, kann dies erreicht werden.
Das führt uns auch schon zum nächsten Trend, der sich fortsetzt: große Fensterflächen.
Sie sorgen für viel Tageslicht und das bringt gute Laune. Außerdem fühlen wir uns dadurch der Natur näher. Auch Zimmerpflanzen sind (wieder) modern.
Sie schaffen ein gutes Raumklima, und der Gärtner des Vertrauens hat auch recht anspruchslose Vertreter im Angebot, an denen man sich lange erfreuen kann.

Fenster mit Plissees werden immer weniger. Mehr Effektivität durch Fensterfolien

Langlebigkeit und Nachhaltigkeit bestimmen auch die Möbeltrends 2021:
Massivholzmöbel im zeitlosen Design lösen billige Alternativen von Möbelhausketten ab. Diese sind zwar längst massentauglich geworden und stehen in Sachen Optik den teuren Modellen in nichts nach.
In Puncto Funktionalität zeigt sich der Qualitätsunterschied aber spätestens wenn die Selbstbau-Möbel jahrelang verwendet, belastet oder gar übersiedelt wurden.

2021 wird wieder rund

Hoffentlich ein gutes Omen: heuer wird alles wieder rund! Möbel verlieren ihre klaren Kanten, aber auch Polstermöbel und Dekoelemente bekommen wieder einen runden Touch. Das hat zwar einen leichten Retro-Hauch, runde Wohnaccessoires lassen sich aber hervorragend sowohl mit moderner, als auch mit klassischer Einrichtung kombinieren. In diesem Sinne hoffen wir, dass nicht nur bei unserer Einrichtung 2021 alles wieder rund läuft!


Pressekontakt

Richsib Mischson

richsibmischson@marapon.de

Lorem ipsum 12345
Raiffeisenstrasse 2
D-67373Dudenhofen

James Johns

richsibmischson@marapon.de

Lorem ipsum 12345
Raiffeisenstrasse 2
D-67373Dudenhofen