Ir directamente al contenido

Kostenloser Versand in 🇩🇪 ab 29,90 €

Verlängertes Rückgaberecht für 30 Tage

Kauf auf Rechnung mit Klarna

Kostengünstiger Versand nach 🇦🇹 🇪🇸 🇫🇷 🇮🇹

    Fensterfolie Blasen entfernen in 5 Schritten

    Fensterfolien und Blasen - MARAPON hilft Dir beim richtigen anbringen

    Viele kennen das Problem: Man möchte Klebefolien anbringen und es gelingt beim ersten Mal eventuell nicht ganz, wie gewollt. Diesen Lernprozess kann man im Prinzip auf alles andere im Leben anwenden, denn erst, wenn man ein wenig Übung in etwas hat, dann kann man auch einen Erfolg verbuchen.

    Als Anfänger braucht man sich also nicht zu wundern, wenn am Ende des Vorgangs die Fensterfolie plötzlich mit Lufteinschlüssen (bzw. Blasen) übersät ist. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern sorgt auch für eine schlechtere Dämmung, sodass mehr geheizt werden muss.

    Zunächst muss man verstehen, was sich da überhaupt abspielt (bzw. um was es sich genau handelt).

    Lufteinschlüsse und Blasen sind dasselbe, jedoch gibt es einen recht feinen Unterschied. Bei Lufteinschlüssen handelt es sich um Sauerstoff, der bei unachtsam gemäßer Anbringung, eine Blasenbildung erzeugt. Diese Blasen sind also sozusagen das Endprodukt/Ergebnis von Lufteinschlüssen.

    Doch wie entsteht (untergrunds) Blasenbildung? Wie kann man Luftblasen unter Folie entfernen? Wie selbstklebende Folie richtig anbringen? Wie Fensterfolie ohne Blasen anbringen? All diese Fragen (und weitere) werden in den nächsten Zeilen ausführlich beantwortet.

    Unser Tipp vorab: Verwenden Sie beim Anbringen von Klebefolien das richtige Werkzeug, sodass Blasen bei einer geschickten Handhabung im Prinzip keine Chance haben. Luftblasen aus Folie bekommen ist also keine Hexerei, denn man muss sich nur zu helfen wissen.

    Wussten Sie schon: Ein undichtes Fenster kann eine Menge Geld fressen, wenn man es nicht rechtzeitig entdeckt. Zum einen entflieht die Wärme weitaus schneller, als einem lieb ist und zum anderen, ist man bei einem undichten Fenster schlechter gegen Einbrecher gewappnet.

    Beispiel: Man möchte mit einer Blackoutfolie für vollkommene Dunkelheit in einem Raum sorgen. Wurde diese nun mit Lufteinschlüssen installiert, kann es sein, dass sie sich irgendwann unbemerkt löst, wenn man mal nicht zu Hause ist. Das klingt zwar zunächst nicht weiter tragisch, jedoch kann dann jede neugierige Nase hineinschauen.

    Sieht etwa ein Einbrecher, dass man gerade nicht daheim ist, kann der Opportunist einem ganz schön viele Probleme bereiten. Somit sollte man unbedingt darauf achten, die Fensterfolie bestmöglich und ohne jegliche Hubbel anzubringen.

    Des Weiteren hat man beim ersten Anbringen unnötig Energie und Zeit vergeudet, denn man muss die Folie nun erneut festmachen, da man es beim ersten Mal eventuell falsch angegangen ist. Damit das nicht passiert, haben wir an speziellen Sample-Kits gearbeitet (siehe Shop).

    Luftblasen aus Fensterfolie entfernen - so wird es richtig gemacht

    Blasen aus Fensterfolie entfernen ist mit einem Rakel ein Kinderspiel. Der Vorgang ist nämlich recht simpel: Man presst den Helfer an die Folie und drückt indessen etwas gegen die Scheibe. Anschließend schiebt man die Bläschen (die sich unter der Folie befinden) vorsichtig etwas bis über an den Rand. Auf diese Weise kann man, wie mit einem Bügeleisen, die Folie blasenfrei aufkleben. Anschließend darf man mit der anderen (weicheren) Seite sogar auch die Feinheiten abstimmen.

    Es ist wichtig zu verstehen, dass verschiedene Folien auch verschiedene Behandlungen verdienen. Sprich: Wer etwa eine Spiegelfolie anbringt, der sollte vorsichtiger sein, denn selbst kleinste Risse oder Beschädigungen würde man sofort sehen. Dementsprechend muss man möglichst professionell vorgehen und erstmal mit einem kleineren Stück üben (wie etwa mit unseren Sample-Kits).

    Hat man den Dreh irgendwann raus, so fällt es einem nach den ersten paar Malen spielend leicht, die Fensterfolie anzubringen. Ganz nach dem Motto: Übung macht den Meister. Übrigens: Viele Internetposts handeln von dem Problem, dass eine Folie nicht richtig hält. Das kann mehrere Ursachen haben. Eine davon sind zum Beispiel beschlagene Fenster.

    Manchmal sind die Fenster aber auch schlecht gereinigt worden, sodass es beim Anbringen der Folie vermehrt zu Lufteinschlüssen kommen kann. Ebenso kann es (logischerweise) helfen, wenn man einen Helfer findet. Zu zweit ist das Anbringen nämlich viel einfacher. In anderen Fällen wiederum, hat jemand beim Zurechtschneiden der Folie aus Versehen einen Teil zerkratzt. Ist die Folie an einer der Stellen gerissen, so ist es kein Wunder, dass es zu Komplikationen kommen kann.

    Luftblasen aus Folie entfernen in 5 Schritten

    • Ansetzen des Rakels an die Scheibe (bzw. Fensterfolie) vor den Lufteinschlüssen

    • Richtiges Anwinkeln (des Werkzeugs) und in Richtung Rand ausrichten

    • Sanft, aber mit ein wenig Druck nun das Rakel mitsamt der Luftblasen aus der Folie wischen

    • Mit der anderen Hand an der Stelle nachziehen, falls es notwendig ist

    • Sich freuen, dass man es bestmöglich gemeistert hat

    Machen Sie nicht diese 5 Fehler beim Fensterfolie Anbringen ohne Blasen

    • Rockmusik hören und die Haare herumschwingen, sodass sie sich unter der Folie verfangen können

    • Nach einem Wettessen und ohne sich die Hände zu waschen, die Folie anbringen

    • Zu harsch vorgehen und z. B. mit dem Rakel die Fensterfolie beschädigen

    • Zu lasch vorgehen und erfolglos bleiben, da sich die Lufteinschlüsse nicht ohne ein wenig Eigeninitiative des Problemlösers heraustrauen

    • Die Tischfolie blasenfrei kriegen, aber trotzdem noch was zu meckern haben

    Fazit

    Wer sehr viele Folien anbringen muss, wird sich mit Sicherheit nicht mehrmals abquälen wollen. Aus diesem Grund muss man vorher noch wissen, wie man Fensterfolie ohne Blasen aufklebt.

    Das Anbringen von Fensterfolien gelingt den meisten nämlich nicht beim ersten Mal und das ist völlig in Ordnung. Immerhin hat nicht jeder unseren Artikel zu dem Thema gelesen.

    Aber mal ehrlich: Selbst Profis kriegen das mit jahrelanger Erfahrung nicht immer direkt perfekt hin. Manchmal versteckt sich irgendwo doch eine kleine Ungereimtheit und diese gilt es zu entdecken, wenn man alles optimal machen möchte.

    Letztendlich kann man in diesem Fall zusammenfassend behaupten, dass es logischerweise immer mehr Sinn ergibt - ein paar Euro für ein Werkzeug zu bezahlen, als an der falschen Stelle zu sparen. Benutzt man nämlich etwa ein Buch oder irgendwas anderes, so wird man niemals im Leben ein besseres Ergebnis erzielen, als mit einem speziell für Fensterfolien entwickelten (und von Wissenschaftlern über viele Jahre stets verbesserten und durchdachten) Rakel.

    Nun wissen Sie alles, was man über das Thema Folie ohne Luftblasen aufkleben wissen muss. Wir bedanken uns fürs Durchlesen und wünschen Ihnen viel Spaß beim Anbringen Ihrer Fensterfolie. Wer es einfach nicht hinkriegt, darf uns jederzeit via support@marapon.com kontaktieren und um Tipps bitten. Man kann aber auch den Nachbarn fragen oder aber einen Familienangehörigen und/oder Freund. Wer einen draufsetzen will, kann selbstverständlich auch einen Handwerker oder Professor bestellen.

    Kostenloser Versand

    Produkte kostenfrei liefern lassen
    mit 30 Tagen verlängertem Rückgaberecht.

    1-2 Tage Lieferzeit

    Alle Produkte aus unserem Shop sind auf Lager. 24h deutscher Service.

    Sicher & Schnell zahlen

    Paypal, Kreditkarte, Klarna-Rechnung, Amazon Pay uvm.