Skip to content

Kostenloser Versand in 🇩🇪 ab 29,90 €

Verlängertes Rückgaberecht für 30 Tage

Kauf auf Rechnung mit Klarna

Kostengünstiger Versand nach 🇦🇹 🇪🇸 🇫🇷 🇮🇹

    Kunststoff Fensterrahmen reinigen: So wird es gemacht!

    Kunststoff Fensterrahmen reinigen: So wird es gemacht!

    Das Kunststoff Fensterrahmen reinigen hat in Deutschland bereits länger Tradition. Man sieht sie nämlich mittlerweile überall, denn die meisten Wohnungen und Häuser haben sie bereits serienmäßig verbaut bekommen: Die Rede ist von den schönen Fenstern mit dem typisch europäischen, weißen Kunststofffensterrahmen.

    Eventuell haben Sie soeben Fensterrahmen Kunststoff reinigen (oder Reinigung Fensterrahmen Kunststoff) oder Nikotin Kunststoff Fensterrahmen reinigen, Klebereste entfernen Kunststoff Fensterrahmen oder auch Kunststofffenster reinigen Hausmittel oder sowas Ähnliches in die Suchmaschine eingegeben und sind hier gelandet?

    Dann sind Sie auf dem richtigen Weg, denn wir befassten uns intensiv mit all diesen Schlüsselfragen, damit Sie es nicht mehr machen müssen. Oftmals findet man nämlich auf der einen Seite dies und auf der anderen Seite das. Wir haben die nütztlichsten Tipps und Tricks zusammengefasst und in diesen einen Artikel gepackt. Ihre Suche hat hier also ein Ende gefunden. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Durchlesen und selbstverständlich auch beim Kunststoff Fensterrahmen reinigen!

     

    Kunststoff Fensterrahmen reinigen gehört zum Fensterputzen dazu

    Viele Deutsche fragen sich täglich: Wie bekomme ich Kunststoff-Fensterrahmen wieder schön weiß, bzw. wie bekommt man Kunststoff Fensterrahmen sauber? Von draußen können schon eine starke Sonneneinstrahlung oder aber extreme Witterungseinflüsse uns regelmäßig zum Kunststoff Fensterrahmen reinigen zwingen.

    Von Innen gibt es aber auch manchmal Probleme, wenn etwa viel geraucht wird (und kaum gelüftet) oder aber der Kunststofffensterrahmen befindet sich in der Nähe von Küchendämpfen. Den Fensterrahmen einfach nur kurz mit dem Tuch abzuputzen reicht in den meisten Fällen leider oftmals nicht aus; vor allem dann nicht, wenn es sich um grobe Verschmutzungen handelt. Hier müssen also größere Geschütze aufgefahren werden.

    Fenster mit einem Kunststoff Fensterrahmen kamen übrigens erst im Jahre 1954 auf den deutschen Markt und seither sieht man eigentlich fast nichts anderes mehr. Das sogar aus gutem Grund: Kunststoff Fensterrahmen sind immerhin die beste Wahl, wenn es um Fenster geht, denn sie sind technisch und auch preis technisch - allen anderen Materialien kilometerweit voraus.

    Dabei ist der Stoff Plastik nicht immer etwas Schlechtes, wie es ständig in den Medien heißt. Das beim Fensterbau verwendete PVC, ist nämlich bis zu 100 % wiederverwertbar und gilt somit als umweltfreundlicher, als es etwa bei lackierten Holzfenstern der Fall ist. Das wissen viele gar nicht und das ist auch ganz gut nachvollziehbar, denn wer hätte gedacht, dass Plastikfenster besser für die Umwelt sind, als Holzfenster.

    Eine negative Eigenschaft haben Kunststofffensterrahmen jedoch: Da es sich bei glattem Plastik um ein statisch aufladbares Material handelt, zieht dieses Schmutz an, wie die Happy Hour in der Kneipe Alkoholiker.

    Da PVC statisch aufladbar ist, verhält er sich vor allem im Sommer wie ein Luftballon, nachdem man ihn an seinen Haaren gerieben hat. Kunststoff Fensterrahmen sind also recht bekannt dafür, kleinste Schmutzpartikel anzuziehen.

    Nachfolgend werden verschiedene Methoden aufgeführt, wie man in welchem Fall (zum Beispiel, wenn es um hartnäckige Flecken geht) vorgehen sollte.

     

    Stark verschmutzte weiße Kunststofffenster reinigen

    Stark verschmutzte Kunststofffenster reinigen, ist natürlich mit mehr Aufwand verbunden, als wenn man sich mit normal verschmutzten Kunststofffenstern auseinandersetzen muss. Die Reinigungsmittel für besonders hartnäckige Flecken, wie etwa ein spezieller Kunststoffreiniger (zum Beispiel von Alclear), können hier sicherlich nicht schaden.

    Nur so kann man immerhin auch besonders vergilbte Fensterrahmen reinigen (bzw. vergilbte Kunststofffenster reinigen). Man kann natürlich auch einfach die Kunststofffensterrahmen streichen, um sie wieder weiß zu kriegen. Wer wie gesagt lieber seinen extrem verschmutzten Kunststoff Fensterrahmen reinigen möchte, der muss zu einigen harten Maßnahmen greifen.

    So gehen Sie beim vergilbte Kunststoff Fensterrahmen reinigen vor:

    • Scheuermilch verwenden, bei besonders verschmutzten Kunststofffenstern

    Die kleinen Körner, die in der Scheuermilch vorhanden sind, wirken ungefähr so, wie beim Peeling für die Haut. Sie reiben also die oberste Schicht ganz langsam ab. Wir empfehlen Ihnen kleine, kreisförmige Bewegungen zu machen, sodass Sie schneller mit der Arbeit fertig werden. Passen Sie jedoch unbedingt auf, dass sobald eine Stelle wieder komplett weiß ist, aufgehört wird. Ansonsten riskiert man beim Kunststoff Fensterrahmen reinigen nämlich eine Beschädigung an den Kunststofffenstern.

    • Chlorhaltige Bleichmittel wirken gut, sind jedoch mit Vorsicht zu genießen

    Wer mit einem chlorhaltigen Reinigungsmittel hantiert, muss vor allem bei farbigen Kunststofffensterrahmen aufpassen. Hier kann die Farbe nämlich ganz schön in Mitleidenschaft gezogen werden. Bei einem weißen Kunststofffensterrahmen, welcher nicht mehr als weiß, sondern eher als gelb zu bezeichnen wäre, sieht die Sache jedoch anders aus. Wenn man extrem achtsam und vor allem sparsam mit dem Reinigungsmittel vorgeht, kann man das Gelbe entfernen und erhält somit spielend leicht wieder seinen weißen Kunststofffensterrahmen zurück.

    • Hochdruckreiniger funktionieren auch hervorragend ganz ohne Reinigungsmittel

    Kunststoff Fensterrahmen reinigen mit einem Hochdruckreiniger? Das funktioniert wunderbar. Man muss jedoch beachten, dass die ganzen Dichtungen und Gummis am Ende kaputt sind und man diese durch neue ersetzen sollte. Es ist ebenso nicht zu empfehlen, den harten Strahl den der Hochdruckreiniger von sich gibt mit den Fingern anzufassen. Das tut nämlich ganz schön weh.

    • Kunststoff Fensterrahmen reinigen mit Natron

    Natron kann man in fast jedem Baumarkt kaufen. Anschließend mischt man sich eine Paste an, indem man das Pulver mit ein wenig Wasser vermischt. Nun hat man eine Masse, die man mit einem Spachtel oder einem Stück Karton auf den Fensterrahmen schmiert. Nach einiger Zeit greift das Natron die Oberfläche an und verschlingt sozusagen die vergilbte Oberschicht. Anschließend wäscht man den Spaß nur noch ab und hat seinen weißen Kunststofffensterrahmen wieder.

     

    Fensterrahmen putzen (Tipps und Tricks) mit Hausmitteln

    In einigen Fällen können Hausmittel bei Verschmutzungen genauso gut wirken, wie professionelle Reinigungsmittel, wenn nicht sogar noch besser. Aus diesem Grund muss man seinen schönen Kunststofffensterrahmen nicht unnötig mit Chemikalien vollsülzen. Folgende Hausmittel sind zu empfehlen, um die meisten Schmutzpartikel auch ohne Kunststoffreiniger zu entfernen:

    • Zitronen

    Zitronen sind nicht nur gesund, sondern auch im Haushalt oftmals sehr nützlich. Die Zitronensäure in der Schale und im Fruchtfleisch kann dazu genutzt werden, um leichte Verschmutzungen vom Kunststofffensterrahmen zu entfernen. Hierfür quetscht man einige Zitronen in ein Behältnis und vermengt das Ganze mit ein wenig heißem Wasser. Nun nimmt man einen Lappen und taucht diesen in unser Gemisch. Mit diesem trägt man dann die Soße auf unseren verschmutzten Kunststofffensterrahmen auf, zum Kunststoff Fensterrahmen reinigen. Ist alles getrocknet, kann man nun alles nochmal mit heißem Wasser abwischen und abschließend mit einem Schwamm trocknen.

    • Essig

    Wie sollte dieses Hausmittelchen denn auch hier fehlen? Essig ist bekannt dafür, viele Probleme im Haushalt zu lösen. Auch was das Kunststoff Fensterrahmen reinigen angeht, ist Essig sehr gefragt. Hier muss man das Zeug etwa 1 : 5 mit Wasser vermengen, wobei der größere Anteil dem Wasser gilt. Nun geht man genauso vor, wie bei unserer Zitronen-Mixtur. Wer mag, der kann unserer Essig-Essenz auch noch ein wenig Zitronensäure hinzufügen, um der Mixtur noch ein wenig mehr Biss zu verleihen.

    • Zahnpasta

    Wer sich gerne die Zähne putzt, hat immer genug Zahnpasta daheim. Für dieses Unterfangen sollte man jedoch nicht unbedingt seine superteure Theodent 300 verwenden. Es reicht auch eine günstige, aus dem Aldi oder Lidl. Nun nutzt man am besten die raue Seite des Schwamms, auf die man ein wenig Zahnpasta aufgetragen hat. Nun nur nicht zu viel Druck ausüben, sobald die gröbsten Verschmutzungen beseitigt wurden, da man ansonsten die eigentliche Oberfläche vom Kunststofffensterrahmen beschädigen könnte.

    • Weißer Stein

    Nein, es ist nicht einfach nur ein weißer Stein gemeint, den man vom Boden aufhebt, um ihn dann als Putzstein zu nutzen. Beim sogenannten weißen Stein, ist der Universalstein gemeint. Es ist ein altbekanntes Reinigungsmittel, welches hauptsächlich aus Steinflocken, Glycerin und Tonerde besteht. Es handelt sich also um ein zu 100 % biologisch abbaubares Gemisch. Dieses natürliche Reinigungsmittel sollte man jedoch nur dann verwenden, wenn es sich um extreme Verschmutzungen handelt, wie etwa ein stark vergilbter Kunststofffensterrahmen.

     

    Fazit

    Das Kunsstoff Fensterrahmen reinigen kann ganz schön in die Arme gehen, wenn man denn keinen Hochdruckreiniger oder sowas Ähnliches benutzen möchte. Ist der Kunsstofffensterrahmen extrem verseucht und leuchtet bereits neongelb im Dunkeln, dann empfehlen wir nicht das Kunsstoff Fensterrahmen reinigen, sondern das Kunststofffenster lackieren. Immerhin kriegt man es in äußerst verschmutzten Fällen kaum hin, das Teil wieder komplett weiß zu bekommen, ganz egal, was man auch anstellt.

    Hier sollte man also gleich zum Schleifgerät greifen und erstmal die gelbe Oberfläche abflexen. Anschließend kann man den Kunststofffensterrahmen mit weißer Farbe neu streichen und wenn man es ordentlich anstellt, sollte er wieder wie neu aussehen. Wenn es allerdings nur kleinste Verschmutzungen sind, darf man keineswegs überreagieren und gleich die Chemikeuke auspacken, denn diese ist für den Kunststofffensterrahmen ebenso nicht besonders vorteilhaft.

    Hausmittel sind daher stets die beste Wahl, wenn man eine leicht- bis mittelstarke Verschmutzung beseitigen möchte. Wenn man Holzfenster reinigen will, muss man stets bedenken, dass das Holzmaterial im Gegensatz zu Kunststofffenstern ganz anders auf Chemikalien und auch Hausmittel reagiert. Dieser Ratgeber ist also streng auf Kunststofffensterrahmen ausgelegt und gilt somit keinesfalls für Aluminiumfensterrahmen oder gar Holzfensterrahmen. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen viel Erfolg beim Kunsstoff Fensterrahmen reinigen!

    Kostenloser Versand

    Produkte kostenfrei liefern lassen
    mit 30 Tagen verlängertem Rückgaberecht.

    1-2 Tage Lieferzeit

    Alle Produkte aus unserem Shop sind auf Lager. 24h deutscher Service.

    Sicher & Schnell zahlen

    Paypal, Kreditkarte, Klarna-Rechnung, Amazon Pay uvm.