Skip to content

Kostenloser Versand in 🇩🇪 ab 29,90 €

Verlängertes Rückgaberecht für 30 Tage

Kauf auf Rechnung mit Klarna

Kostengünstiger Versand nach 🇦🇹 🇪🇸 🇫🇷 🇮🇹

    Fenster gestalten - Alles Wissenswerte zum Thema

    Fenster gestalten - Alles Wissenswerte zum Thema

    Unsere Fenster sind nicht nur dafür da, viel Licht in die Räume zu lassen. Sie sind ein wichtiger Bestandteil beim Gestalten der Räumlichkeiten. Dabei geht es nicht nur darum, Fenster schön dekorieren zu können. Es geht vor allen Dingen darum, die Deko für Fenster so auszuwählen, dass sie zur Größe der Fenster passt und gleichzeitig einen hohen Mehrwert hat. Fenster gestalten ist deshalb eine Aufgabe, die individuell angegangen werden muss. Denn nicht jede Fensterdekoration oder Fenstergestaltung passt zu jedem Raum und jedem Fenster. Was gilt es also zu beachten, wenn es um das Fenster gestalten geht? Wie können die Fensterscheiben in die Gestaltung inkludiert werden und wie gelingt es, jedem Fenster und jedem Raum gerecht zu werden?

    Fenster gestalten – diese Tipps sorgen für mehr Atmosphäre

    Atmosphäre ist ein Begriff, der beim Thema Wohnen immer wieder fällt. Jeder möchte sich wohlfühlen, möchte in einer angenehmen Atmosphäre leben und seine Räumlichkeiten je nach Bedarf individuell nutzen.

    Doch Atmosphäre entsteht nur dann, wenn das Gesamtbild passt. Wenn nicht nur die Möbel und die Accessoires müssen optimal ausgewählt werden. Auch das Fenster gestalten trägt zum Wohlfühlcharakter bei.

    Oft werden die Fenster bei der restlichen Gestaltung der Räumlichkeiten vergessen. Es wird an alles Mögliche gedacht: an Teppiche, Bilder, Accessoires und Blumen. Doch was ist mit den Fenstern? Wie soll das Fenster gestalten aussehen? Reicht eine Gardine? Oder muss die Fensterdeko vielmehr so ausfallen, dass sie neben dem dekorativen Aspekt auch einen Sonnenschutz, eine Verdunklung und einen Sichtschutz liefert?

    Es ist relativ einfach, Fenster modern gestalten zulassen. Ob man das selbst oder über einen Dekoservice machen lässt, ist hierbei völlig egal. Letztendlich zählt, dass alles passt und optimal ineinandergreift.

    Beim Fenster gestalten muss darauf geachtet werden, welche Nutzung der Raum mit sich bringt. Das Wohnzimmerfenster dekorieren funktioniert zum Beispiel anders als die Fenster im Bad zu dekorieren. Im Bad geht es darum, einen Sichtschutz, eine Verdunkelung und gleichzeitig eine Privatsphäre herzustellen. Niemand möchte sich im Bad beobachtet fühlen, wenn er dort seinen Tätigkeiten nachgeht. Besonders nicht von Fremden, die am Fenster vorbeilaufen.

    Das sieht im Wohnzimmer völlig anders aus. Auch hier ist beim Fenster gestalten darauf zu achten, dass neben der Dekoration auch ein Sichtschutz, eine Verdunklung und ein Sonnenschutz gegeben sind. Die Fensterdeko an sich kann beim Fenster gestalten im Wohnzimmer jedoch flexibel ausfallen. So kann berücksichtigt werden, dass ein großes Fenster dekorieren anders vorgenommen wird als kleine Fenster gestalten. Es kann geschaut werden, ob Fenster mit Vorhängen oder ohne Vorhänge dekoriert werden.

    Gleiches gilt für Gardinen. Hier kann individuell entschieden werden, ob sie beim Fenster gestalten im Wohnzimmer eine Rolle spielen oder nicht. Kinderzimmer Fenster sind unter anderem bestens dafür geeignet, unterschiedliche Themen aufzugreifen. Kinder mögen bunte Fenster, sodass es möglich ist, ein Adventskalender Fenster zu gestalten oder ein Fenster herbstlich zu dekorieren. Das ist jedoch immer Geschmackssache und muss individuell entschieden werden.

    Wichtig ist beim Fenster gestalten, dass die Dekoration zur Einrichtung passt, dass die Farben aufgegriffen werden und dass man sich wohlfühlt. Egal ob Sonnenschutz, Sichtschutz, mit Gardine oder ohne Gardine. Die Fensterscheiben sind das „Fenster nach außen“ aber auch nach innen. Das muss beim Fenster gestalten immer berücksichtigt werden. Und wenn man das im Kopf behält, gelingt es auch, eine optimale Fensterdekoration und Fenstergestaltung auf den Weg zu bringen.

    Kinderzimmer Fenster gestalten

    Kinder mögen es bunt und ausgefallen. Beim Fenster gestalten kann das durchaus berücksichtigt werden. Denn eine Fensterdekoration für Kinder kann deutlich von der klassischen Fensterdeko abweichen, die ansonsten in anderen Räumlichkeiten genutzt wird.

    Auch Kinder benötigen in erster Linie einen Sonnenschutz, der an den Fensterscheiben angebracht wird. Hinzu kommt, dass bezüglich einer optimal Lichtreduzierung auch an einen Vorhang oder ein Rollo gedacht werden muss. Denn besonders kleine Kinder schlafen zur Mittagszeit, die bekanntlich mit Tageslicht punktet und deshalb nach einer Abdunklung in Form von blickdichten Stoffen oder Rollos verlangt.

    Ansonsten ist beim Fenster gestalten im Kinderzimmer alles erlaubt, was gefällt. Die Fensterdekoration kann kindgerecht und dem Alter entsprechend ausfallen. Viele Kinder freuen sich, wenn sie an der Fensterdeko mitarbeiten dürfen. Mit Fensterbildern, Stoffen aber auch Fenstermalfarben, die auf die Fensterscheiben aufgebracht werden können.

    Auch hohe Fenster dekorieren ist im Kinderzimmer kein Problem. Selbst dann, wenn das Fenster dekorieren ohne Gardinen stattfinden soll. Hauptsache bunt, Hauptsache kindgerecht und Hauptsache dem Alter entsprechend.

    Unser Tipp: Die Fenster im Kinderzimmer eignen sich hervorragend dafür, jahreszeitlich einen Wechsel der Fensterdekoration vorzunehmen. So ist es möglich, ein Fenster gestalten im Frühling anders vorzunehmen, als beispielsweise im Sommer, zur Faschingszeit, zu Weihnachten oder zu anderen Feierlichkeiten. Hier sind der Fantasie definitiv keine Grenzen gesetzt und die Fensterdeko kann nach eigenen Wünschen erfolgen.

    Große Fenster gestalten

    Große Fenster sind mitunter eine Herausforderung beim Fenster gestalten. Die Fensterdekoration muss zur Größe des Fensters passen, damit die Fenstergestaltung auch wirkt. Bei großen Fenstern ist die Voraussetzung, dass gegebenenfalls mit langen Gardinen und Vorhängen gearbeitet werden muss.

    Besonders herausfordernd ist es, bodentiefe Fenster zu dekorieren. Denn hier muss geschaut werden, ob die Gardinen und Vorhänge gegebenenfalls bis zum Boden reichen. Auch mit Rollos, Vertikaljalousien und Plissees kann gearbeitet werden. Letztere haben den Vorteil, dass sie nicht über die gesamte Fensterlänge positioniert werden können müssen, sondern unterschiedliche Einstellungsoptionen erlauben.

    Besonders interessant sind große Fenster auch für Dekorationen mit Lichterketten. Beim Fenster gestalten geht es nämlich nicht nur darum, die Fensterdekoration auf klassische Elemente aufzubauen. Lichterketten, große Blumenarrangements und ähnliches sind für große tiefe Fenster hervorragend geeignet. Es ist deshalb möglich, beim Fenster gestalten auch in diesem Bereich mit der Fensterdekoration ganz eigene Akzente zu setzen und neben dem Sonnenschutz hervorragende Elemente zu verbinden, die nicht nur das Wohnzimmer aufwerten, sondern gleichzeitig auch ein toller Blickfang sind.

    Fensterdeko bedeutet nicht nur Sonnenschutz und stilvolle Dekoration. Fensterdeko bedeutet auch, dass der eigene Geschmack, der Wohnstil und die eigenen Bedürfnisse zu Tragen kommen.

    Fenster ohne Gardinen gestalten

    Beim Fenster gestalten tritt immer mehr die offene und freie Gestaltung in den Vordergrund. Das bedeutet, dass beim Fenster gestalten sehr oft auf Gardinen verzichtet wird. Das wirkt modern und erlaubt es, mit anderen Mitteln die Fensterdeko in Szene zu setzen.

    Allerdings muss beim Verzicht auf die Gardinen immer auf den Sonnenschutz geachtet werden. Hier gilt es deshalb, mit Vorhängen, Rollos, Jalousien, Plissees, Doppelrollos oder ähnlichen Dingen zu arbeiten. Ansonsten können sich die Räumlichkeiten besonders im Sommer sehr schnell aufheizen und das gemütliche Ambiente leidet unter zu großer Hitze.

    Unser Tipp: Wird beim Fenster gestalten auf Gardinen verzichtet, ist es möglich, mit Klebefolie Fenster selbst zu gestalten. Klebefolie hat den Vorteil, dass sie blickdicht ist in unterschiedlichen Varianten zur Verfügung steht. So ist es zum Beispiel beim Wohnzimmerfenster gestalten möglich, ohne Gardine einen Sichtschutz zu erzeugen, der von außen den Einblick in die Räumlichkeiten verwehrt. So kann mit moderner Fensterdeko gearbeitet werden, ohne die Privatsphäre zu verlieren.

    Fenster mit Gardinen gestalten

    Wer auf ein Fenster dekorieren mit Gardinen setzt, geht den klassischen Weg. Wobei „klassisch“ beim Fenster gestalten nicht bedeutet, dass die gute Spitzengardine zum Einsatz kommen muss. Es gibt viele Varianten, bei denen die Fenster stilvoll dekoriert werden und die Gardinen dabei einen hohen Anteil haben.

    Wer auf Gardinen beim Fenster dekorieren setzt, kann bei der Fensterdeko auf Fenster ohne Vorhänge dekorieren setzen. Denn durch die Gardinen ist es nicht zwingend notwendig, zusätzlich mit Vorhängen zu arbeiten.

    Interessant sind Gardinen dann, wenn Fenster blickdicht gestaltet werden sollen. Zum Beispiel im Bad oder im Schlafzimmer. Doch eines gilt auch bei Gardinen: der Sonnenschutz darf nicht vergessen werden, die Fensterdekoration muss zur Einrichtung passen und es sollte möglich sein, mit zusätzlichen Accessoires zu arbeiten.

    Im besten Fall wird die farbliche Gestaltung des Raumes aufgegriffen, sodass sie sich in der Fensterdeko aber auch in den Gardinen widerspiegelt. Ob die Gardinen über die gesamte Fensterscheibe reichen oder ob sie nur einen Teil davon bedecken, ist individuell planbar. Hier lohnt es, auf den Einrichtungsstil zu achten, um eine passende Entscheidung zu treffen.

    Auch die Frage, ob die Gardinen mit Muster oder ohne Muster sind, ob sie blickdicht sind oder eine gewisse Transparenz mit sich bringen, ist individuell zu regeln und je nach Geschmack ausrichtbar. Fakt ist, dass es wunderbare Gardinen gibt, die an jedes Fenster passen und die individuell aufbereitet werden können. Mit unterschiedlichen Accessoires, mit Lichtern, mit zusätzlichen Dekoelementen und vielem mehr. Beratung dazu lässt sich hier im Internet finden, die sehr ausführlich ist und die die verschiedenen Möglichkeiten bei der Dekoration aufgezeigt.

    Fazit

    Beim Fenster gestalten geht es immer darum, die eigenen individuellen Wünsche umzusetzen. Es ist egal, was gerade Trend ist, was die Nachbarn machen oder was andere vorschlagen. Fenster gestalten bedeutet immer, dass man den eigenen Geschmack umsetzt. Denn man muss sich selbst in seinen Räumlichkeiten wohlfühlen. Und da geht es nicht darum, was andere gut finden, sondern immer nur um die eigene Meinung. Deshalb sollte man sich beim Fenster gestalten auch genug Gedanken machen.

    Die Gardine muss nicht sofort nach dem Umzug gekauft werden. Manchmal lohnt es, beim Fenster gestalten das ganze eingerichtete Zimmer erstmal auf sich wirken zu lassen. Dann fällt es auch viel leichter, eine Entscheidung über die Fensterdeko zu treffen. Wenn man den Raum eingerichtet sieht, wenn man ihn fühlt und wenn man die Atmosphäre spürt. Dann ist es möglich, mit der Fensterdeko und dem Fenster gestalten in die richtige Richtung zu tendieren und das gesamte Raumkonzept abzurunden.

    Kostenloser Versand

    Produkte kostenfrei liefern lassen
    mit 30 Tagen verlängertem Rückgaberecht.

    1-2 Tage Lieferzeit

    Alle Produkte aus unserem Shop sind auf Lager. 24h deutscher Service.

    Sicher & Schnell zahlen

    Paypal, Kreditkarte, Klarna-Rechnung, Amazon Pay uvm.